Buchtipp: „Leben bis zuletzt“


In unserer Reihe mit Buchtipps, schreibt heute Dr. Willi Fuchs, Vorsitzender unseres Vereins. Wenn Sie auch Anregungen zu Büchern haben, die sich mit Sterben, Abschied und Tod befassen, so schreiben Sie gerne an: newsletter@sibilla-hospiz.de.


Leben bis zuletzt – Was wir für ein gutes Sterben tun können

von Prof. Dr. med. Sven Gottschling mit Lars Armend, erschienen im Fischer Verlag, ISBN: 978-3-596-03420-8

Eine der größten Herausforderungen unserer Zeit ist die, sterbenskranken Menschen die verbleibende Zeit mit bestmöglicher Lebensqualität zu füllen. Dabei ist es auch wichtig, den Angehörigen eine anhaltende Erinnerung an das gute Ende eines geliebten Menschen zu bereiten. Prof. Gottschling zeigt in seinem Buch auf, wie das ganz praktisch möglich ist. Er zeigt, wie wir uns selbst darauf vorbereiten und als Angehörige damit umgehen können. Als Palliativmediziner scheibt Prof. Gottschling in einer für den medizinischen Laien verständlichen Sprache.

Margot Kässmann schreibt in ihrem Vorwort zu dem Buch: “Sven Gottschling räumt als erfahrener Arzt mit Ängsten und Mythen auf“. Und in der Tat ist es ein Buch über die Angst vor dem Sterben, was aber mit jeder Seite Mut macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.