Tolle Unterstützung aus Windeck


Spendenübergabe von Thorsten Steinhauer (l.) und Hartmut Steinhauer (r.) an den Vorsitzenden Dr. Willi Fuchs

Der Name des Unternehmens ist vielen womöglich nicht unbedingt ein Begriff, aber wohl jede Autofahrerin und jeder Autofahrer verwendet Produkte der LEINA-WERKE GmbH aus Windeck-Rosbach. Denn das 1964 gegründete Unternehmen ist unter anderem Hersteller von Kfz-Verbandskästen, Warndreiecken und Warnwesten. Bereits 1968 wurde die gesetzliche Mitführpflicht von Verbandskästen in Kraftfahrzeugen in Deutschland eingeführt und seitdem entwickelt sich das als Hersteller von Mullbinden gegründete Unternehmen stetig weiter. Als Ausrüster und Entwicklungspartner der Autoindustrie sind die Leina-Werke mittlerweile weltweit gefragt.

Mitte August dieses Jahres konnte das Familienunternehmen nun für das Hospiz-Projekt in Hennef gewonnen worden. Die großartige Spende der LEINA-WERKE in Höhe von 1.000 Euro, die die beiden Geschäftsführer Hartmut und Thorsten Steinhauer an Dr. Willi Fuchs übergaben, kam daher genau richtig. „Wir freuen uns sehr über das Engagement des Unternehmens und hoffen, dass die Verbindung auch darüber hinaus noch lange Bestand haben wird“, dankte der 1. Vorsitzende des Vereins der Unternehmensführung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.