Buchtipp: „Sterben für Anfänger“


In unserer Reihe mit Buchtipps, schreibt heute Vereinsmitglied Judith Lück. Wenn Sie auch Anregungen zu Büchern haben, die sich mit Sterben, Abschied und Tod befassen, so schreiben Sie gerne an: newsletter@sibilla-hospiz.de.


Sterben für Anfänger oder Rafik Shulmans erstaunliche Reise ins Leben

von Alexandra Friedmann , erschienen im btb Verlag, ISBN-10: 978-3-442-75822-7.

Rafik will neben seinem Studium unbedingt etwas Sinnvolles machen und entschließt sich, in einem Hospiz zu arbeiten. Dort lernt er die todkranke, aber ungeheuer lebenslustige Charlotte kennen. Die Kombination verwirrt ihn – seit sein Vater ums Leben kam, war Tod immer etwas, über das man nicht spricht. Seine ständig beleidigte Mutter und die nörgelnde Großmutter halten ihn für komplett übergeschnappt.

Was will ausgerechnet er in einem Hospiz? Bei alle dem „faulen Gemüse“?

Während die beiden Frauen ihn zuhause mit ihrer grenzenlosen Fürsorge in den Wahnsinn treiben, verändert die Begegnung mit Charlotte den schüchternen jungen Mann tief. Es beginnt eine Sinnsuche, ebenso komisch wie tiefgründig.“

Wie kann es sein, dass ein Mensch keine Angst vor dem Tod hat?

Dieser Frage begegnet Alexandra Friedmann auf sehr humorvolle und leichte Weise.

„Sterben für Anfänger“ ist perfekt geeignet als sanfter Einstieg in das Thema Hospiz/Sterben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.