Sechs Hospiz-Herzen nach Italien


Schwester Nicola Sprenger

Sechs Herzen für das stationäre Hennefer Hospiz gehen nach Italien: nämlich nach Sutri, 50 km nördlich von Rom. Dort sitzt die Generalleitung der Missionsschwestern vom Heiligsten Herzen Jesu. Schwester Nicola Sprenger war zu einem Urlaubsbesuch bei ihrem Bruder und unserem stv. Vereinsvorsitzenden, Norbert Sprenger. Von der Idee „Ein Herz fürs Hospiz“ war sie sehr begeistert. Sie hat dem Hospiz gespendet und als Dankeschön zwei Herzen  mitgenommen. Weitere Spenden führten dazu, dass vier weitere Herzen ihren Weg nach Italien fanden – nämlich für ihre Kolleginnen im Leitungsteam.

Herz und Hände für andere Menschen zu haben und zu sein, ist der Kern ihrer Missionsarbeit weltweit, weil – so Frau Sprenger – „Gott ein Herz für die Menschen hat“. Gerne unterstützt sie die Interessen des Sibilla Hospiz Bödingen.


Wenn Sie sich auch ein Hospiz-Herz wünschen oder dieses verschenken möchten, so lesen Sie bitte hier weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.